Zum Hauptinhalt springen

Bereits im Mutterleib sowie nach der Geburt ist Nähe uns ein essenzielles Bedürfnis. Auch als Erwachsene bleibt uns dieses Bedürfnis nach Verbindung erhalten und ist für unser seelisches und körperliches Wohl von grundlegender Bedeutung. Lassen wir uns verbindlich auf Beziehungen ein, erfahren wir diese als Quelle von Freude, Liebe und Geborgenheit.

Neben diesen erfüllenden Erfahrungen kommen wir in Beziehungen jedoch auch mit unseren tiefsten Verletzungen in Kontakt und unsere Abwehrmechanismen werden aktiviert. So geschieht es oft, dass unsere Abwehr wiederum die Verletzungen unseres Partners berührt und sich wiederholende Konflikte entstehen. Bleiben wir auf der Konfliktebene, überschattet dies unsere Beziehung und wir können die Verbindung zu unserem Partner nicht mehr spüren. Ist es uns jedoch möglich an diesen Stellen unsere frühen Verletzungen aus unseren primären Beziehungen zu erkennen, eröffnet sich der Raum uns tiefer aufeinander einzulassen und in einer gereiften Beziehung Liebe und Intimität vertrauensvoll zu leben.

In diesem Seminar untersuchen wir welche Muster uns in intimen Beziehungen bestimmen und dafür sorgen, dass wir immer wieder die selben schmerzlichen Erfahrungen machen. Wir schauen was es an diesen Stellen braucht um unseren Partner klar zu sehen, in seinem So-Sein anzunehmen und zu lieben. Die gemeinsame Verbindung können wir so als Geschenk erkennen und einander Spiegel und Unterstützung sein.

Dieses Seminar ist sowohl für Paare als auch für Singles geeignet.

Für dieses Seminar brauchst du keinerlei Vorerfahrung.

Komme bitte gesund zum Seminar und bringe folgendes mit:

  • einen aktuellen negativen Corona-Test
  • bequeme Kleidung
  • ein Sitzkissen
  • eine Decke
  • etwas zu essen

Für Wasser und Tee ist gesorgt.

Teilnahmegebühr: 95,00 €

Eine Anmeldung für das Seminar ist erforderlich. Melde dich bitte vor Seminarbeginn per Email oder telefonisch an.

Termine